Achtsam leben - Stress reduzieren - Schmerzen lindern 

  MBSR nach Jon Kabat-Zinn - MBPM nach Vidyamala Burch

 



Achtsam leben - Stress reduzieren


Achtsamkeit bedeutet die Fähigkeit, unsere Aufmerksamkeit in den gegenwärtigen Moment zu lenken um die innere und äußere Wirklichkeit direkter zu erfahren. Durch die Kultivierung dieser Fähigkeit, auch in Situationen die üblicherweise Stress auslösen, werden wir ruhiger, gelassener und gewinnen eine neue Perspektive.

MBSR kann einen Weg dahin ebnen.

Jon Kabat-Zinn definiert Achtsamkeit wie folgt: "Achtsamkeit bedeutet, auf eine bestimmte Weise aufmerksam zu sein, bewusst im gegenwärtigen Moment, und ohne zu urteilen". 

Ein mehr prosaische Definition des Begriffes, kommt von dem butthistischen Mönch Thich Nhat Hanh: "Lege deinen Geist und dein Herz in die offenen Hände der Gegenwärtigkeit".


MBSR - Achtsamkeitsbasierte Stressreduktion

MBSR ist ein weltanschauchlich neutrales Programm, dass in den 1970er Jahren von dem Biologen Jon Kabat-Zinn an der Universität Massachusetts in den USA entwickelt wurde. Es verbindet auf einzigartige Weise formelle Übungen, wie einfache Körper- Atem- und Gehmeditationen, Yogaübungen, und Hintergrundwissen über Achtsamkeit, Stress, eigenen Grenzen und Selbstfürsorge.

Es ist damit, dass etablierteste Programm zur Reduzierung von Belastungsstörungen und den gegebenenfalls daraus resultierenden Folgen, wie z. B. dem chronischen Erschöpfungssyndrom, funktionellen Erkrankungen, Burnout, Depressionen, Schlafstörungen, usw. Im Jahr 2016 wurden über 600 Studien zum Thema Achtsamkeit veröffentlicht. 

MBPM - Achtsamkeitsbasiertes Schmerzbewältigung

MBPM ähnelt zwar den bekannten Programmen für achtsamkeitsbasierte Stressreduktion (MBSR), bietet jedoch spezifischen Anwendungen für Menschen die unter Schmerzen leiden. Das grundlegende Prinzip von MBPM ist, dass wir bereits ganz sind und dass wir durch das Üben von Achtsamkeit und Mitgefühl wieder unsere Ganzheit erfahren können. MBPM betont die transformative Kraft von Achtsamkeits- und Mitgefühlspraktiken, um eine radikale Veränderung der Art, wie wir körperlichen, geistigen und emotionalen Schmerz erleben, zu unterstützen. Dieser Ansatz achtet auch auf Achtsamkeit im täglichen Leben und bietet ein einzigartiges Bewegungsprogramm. Der Kurs eignet sich nicht nur für Menschen die unter Schmerzen leiden, sondern auch für Menschen mit chronischen Erkrankungen. 




 

 

 

 

 

 

 

 



 

Video: SRF-Kultur - Achtsamkeit mit Jon Kabat Zinn,